Unbeantwortetes Thema

Raum Limburg

uli
Hallo,

ich habe jetzt in der Nähe nicht so wirklich jemanden gefunden.
Suche für meine Stute, 22 Jahre alt, Barhufer...Infos was ich evtl. noch machen kann.

Arthrosen, leichte Rotation nach Rehe 2006, barhuf, sehr harte Hufe, Weidehaltung auf sehr festem Untergrund. Gutes Hufwachstum.
Fühlig laufend, gestern Versuch mit Hufschuhen in der Halle, deutlich zufriedener kaum Lahmheit feststellbar. Ohne Hufschuhe doch recht deutlich lahm. Letzte Röbis aus 2014.

Sie trägt im Gelände TK Hufschuhe, allerdings kann man die nicht 24 Stunden drauf lassen und es sammelt sich in den Overlays in der Halle ziemlich Sand. Ich habe Befürchtungen dass es scheuert...zudem fände Pferd es sicher auch schön ganztags eine Entlastung zu haben.

Möchte nicht unbedingt zu Eisen wechseln, liebäugel mit Duplos oder Klebebeschlag..zumindest für den Sommer, im Winter hält bei unserem Boden wohl kaum ein Eisen...der Matsch zieht alles raus und bei gefrorenem Boden mit Eisen finde ich auch nicht so doll. Ansonsten ist Pferd trittsicher und ich möchte auch die Mechanik nicht ganz stilllegen.

Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich...alleine traue ich mich an das Thema Kleben nicht ran...aber hier bei uns ist echt irgendwie Notstandsgebiet. Ich habe noch nichtmal einen gescheiten Huforthopäden gefunden. Einige Schmiede der alten Schule und einige die aus Gesundheitsgründen oder Pausen weggebrochen sind.

Würde mich über Tipps freuen
Danke
Uli